..was die Welt zusammenhält

image2

„Alles Glück der Welt entsteht aus dem Wunsch, dass andere glücklich sein mögen.“

Wer andere Menschen erkennen will, sollte gelegentlich die Augen schliessen. Dem eigenen Atem zu hören. Die Muskeln entspannen. Die kleine Pause zwischen Ein- und Ausatmen wahrnehmen. Denn Empathie für andere Menschen, also die Fähigkeit, deren Gefühle und Emotionen zu erkennen, zu verstehen und nachzuempfinden, sie basiert auf einer guten Wahrnehmung der eigenen Empfindungen. Wer sich selbst kaum oder nicht spürt, kann auch andere schwer spüren.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s